Zum Inhalt .

Zur Volltextsuche .

Zur Unternavigation .

Inhalt

Dekubitus: Moderne Diagnose und Therapie

F.Breier, Vienna
Basics and Variants 2005;1;1-7

-Die Definition
-Die Entstehung
-Die Stadien
In der Dermatologie wird oft die Eintailung nach Werni et al. benützt, die im Stadium IV die Stadien IV und V zusammenfasst. I Fixierte Rötung
II Dermis mitbetroffen
III Subcutis mitbetroffen
IV Tiefere Strukturen (Faszie, Muskel, Knochen) mitbetroffen

Wesentlich ist jedoch die Einteilung nach R.K.Daniel, die insbesonders in der plastischen Chirurgie im Hinblick auf einen geplanten Dekubitusverschluss, Verwendung findet.
Da in der Zitierung der Dekubitusstadien nach Daniel in der Literatur jedoch unterschiedliche Angaben zu finden sind, führen diese Beobachtungsn zu folgenden Kommentar:

Dekubitus- ein Kommentar zur Stadieneinteilung

Die Behandlung des Dekubitus stellt eine wesentliche Herausforderung für Arzt und Pflegepersonal beim schwerkranken und bettlägrigen Patienten dar. Durchschnittlich werden in einem Standardkrankenhaus von 5% bis 10% der Patienten mit einem Dekubitus behandelt (3). Um eine optimale Therapie des Dekubitus zu erzielen ist eine Diagnose im Hinblick auf die Tiefenausdehnung der erkrankten Haut-, Faszien-, Muskel-, Gelenks- und Knochenstrukturen oder auch Mitbeteiligung der Körperhöhlen wesentlich. Zahlreiche Einteilungen exisitieren, um die Tiefenausdehnung des Dekubitus zu beschreiben. Hiermit möchte ich 1 Einteilung herausgreifen und sie und darstellen, wie sie zitiert wird.

Rollin K.Daniel schreibt in seinem Artikel „Pressure sores – a reappraisal“ über die Stadieneinteilung(1) :

Grade I
A skin area of erythema or induration overlying a bony prominence,
i.e. an incipient pressure sore.

Grade II
A skin area of superficial ulceration extending into the dermis.

Grade III
An ulcer extending into the subcutaneous tissue, but not into the muscle.

Grade IV
A deep ulcer extending through muscle down to the bony prominence.

Grade V
An extensive ulcer with widespread extension along bursae, or into joints or body cavities (rectum, vagina, etc.)

Und wie wird RK Daniel zitiert? Im Textbuch „Lokaltherapeutische Standards für chronische Hautwunden“ heißt es (2):
“Daniel unterscheidet den Dekubitus in 5 Stadien, speziell für den plastisch-chirurgischen Bereich. Dabei reicht Stadium 3 bis zur Subcutis, Stadium 4 bis zum Muskel und Stadium 5 bis zum Knochen …....“

Die Ausdehnung entlang der Bursae, in die Gelenke oder in die Körperhöhlen finden hier keine Erwähnung.

LITERATUR
1. Daniel RK, Hall EJ, MacLeod MK.
Pressure sores-a reappraisal.
Ann Plast Surg. 1979 Jul;3(1):53-63.
2. Kammerlander G.
Lokaltherapeutische Standards für chronische Hautwunden.
Springer Wien New York 1998, 2001 und 2005; 107-109.
3.Spitzegger L, Kralik B, Schörghuber I.
Dekubitus. Handbuch und Leitfaden für das KH Lainz, 1999:39.

-Die Behandlung
-Die Ernährung
-Das Nutrigramm

LITERATUR
Mayer S.
Ernährungstherapie bei Dekubitus.
J Ernährungsmed 2002;4:11-12.

* * *

Zur Navigation